Temporäre (“vorübergehende”) Hilfslinien ermöglichen eine schnelle Arbeitsweise, da diese sofort nach Beendigung des Befehls verschwinden.
Die Hilfslinien müssen daher nicht explizit im Nachhinein gelöscht werden. Natürlich können Hilfslinien auch dauerhaft angelegt werden.
Hierzu zeichnet man eine Gerade und weist über die Infopalette die Klasse “Hilfskonstruktionen” zu. Alternativ wählen Sie im Menü Ändern den Befehl aus.
Nun entsteht eine Hilfslinie welche automatisch fixiert ist. Diese Hilfslinie wird zudem farbig und gestrichelt dargestellt.

Hilfslinien in der Praxis

Beim Konstruieren von Details ist es oftmals hilfreich, in einem Zug beispielsweise eine Strecke zu ermitteln, die sich in Abhängigkeit einer anderen ergibt.
In diesem Beispiel ergibt sich die rote Strecke durch eine Kantenlänge (hier 750) und einen bestimmten Abstand zum Ursprung (gekennzeichnet durch temporäre kreisförmige Hilfslinien)

VectorWorks ist in der Lage, annähernd jeden Konstruktionspunkt zu ermitteln und entsprechende Hilfslinien anzuzeigen.

Der relative Ursprung von Vectorworks fährt automatisch auf die Koordinaten 0/0, sobald man einen Fangpunkt anvisiert hat. Vom Nullpunkt ausgehend kann man dann in einem Zug ein Objekt positionieren!

Print Friendly, PDF & Email