ElementsCAD für Vectorworks 2020:

So einfach war 3D-Zeichnen noch nie

 

Das Modul ElementsCAD für Vectorworks 2020 trägt zahlreiche Früchte
nach der Umstellung auf die moderne Programmiersprache Python.

Das Schrankmodul wartet mit dem weitreichendsten Update der letzten 15 Jahre auf.


Laden Sie sich am besten jetzt gleich ElementsCAD 2020 herunter.

neue intelligente Objekte

Mit der Einführung der Version 2019 wurde das beliebte CAD-Programm Vectorworks komplett branchenneutral.

In der neuen Version ElementsCAD 2020 wurden daher neben parametrischer Fenster, Türen und Wände nun auch Dachfunktionen implementiert.

Erstellen Sie Dachflächen, komplette Dächer mit verschiedenen Gaubenarten im Handumdrehen !

Ausserdem sorgt ein intelligentes Treppenobjekt dafür, dass mit ElementsCAD 2020 dreidimensionale Raumplanungen möglich sind,
welche kaum Wünschen offen lassen.

Vectorworks-basic-2019-2020-dach-dachflaeche-fenster-wand-tuere

Parametrische, flexible Ausschnitte

Ausschnitte für Spülen, Sockel oder Sonderbauten können nun nahezu beliebig parametrisch hinterlegt werden.

Eine aussagekräftige Vorschau führt Sie sicher zum Ziel.

Erstellen Sie beliebig viele Ausschnitte, egal ob eckig oder gerundet.

Überfälzte Türen oder eingefälzte Korpusseiten? Kein Problem in ElementsCAD 2020.


schreiner-moebelsoftware-vectorworks-spuelenausschnitte-erstellen

 

Vorkonfigurierte Möbel

Sie benötigen innenliegende Schubladen, Ausschnitte für Spülen, Griffschalen oder einfach nur eine Kleiderstange?

In ElementsCAD 2020 können Sie mittels Vorkonfigurationen im Handumdrehen mit nur wenigen Maßangaben Ihr Möbel erstellen.

  • Blenden
  • Doppelseiten
  • übergreifende Fronten
  • ausgefräste Griffschalen z.B. für Küchenschränke
  • Stollenmöbel
  • Arbeitsplattenausschnitte
  • Kleiderstangen
  • innenliegende Schublanden

interior-zeichenprogramm-vectorworks-ElementsCAD-spuelenausschnitte-erzeugen-korpus-moebelgenerator

Frei definierbare Bohrbilder

Die direkte Verbindung zum CNC-Bearbeitungszentrum ist ein weiteres Highlight in ElementsCAD 2020.

CNC-Bohrbilder können direkt in ElementsCAD für Vectorworks aufgerufen und zugewiesen werden.

Ausserdem lassen sich nun auch komplett freie Bohrbilder an ein beliebiges Bauteil anhängen.

Diese Bohrbilder lassen sich auch spiegeln, um z.B. Korpusseiten effizient zu modifizieren.

Eine übersichtliche Grafik führt Sie zuverlässig zum korrekten Ergebnis.


 

freie-bohrungen-CNC-Schreiner-CAD-CAM-Woodwop-NC-Hops-Xilog-Maestro-IMA

Verbessertes Ein- Ausblenden von Segmenten

Über einen neuen Menübefehl im Menü ElementsCAD -> Stammdaten lassen sich nun ID-Nummern ermitteln,

welche in der Schrankkonfiguration im Tab Anzeigen eingetragen werden können.

Dies ist dann hilfreich, wenn zum Beispiel einzelne Zwischenböden oder Fächer bei nebeneinanderliegenden Segmenten ausgeblendet werden sollen.


 

 

schreiner-zeichenprogramm-vectorworks-boden-fach-seite-ausblenden-korpus-schrankgenerator

 

Erweiterte Optionen für Traverse je Segment

Das Erstellen von Traversen wurde im Möbelgenerator ElementsCAD für Vectorworks komplett überarbeitet.

In der Schrankkonfiguration lassen sich die gewünschten Traversen per Mausklick definieren.

Für jedes Segment können durchlaufende Böden, stehende, liegende Traverse, einfach oder doppelt definiert werden.


 

 

schreiner-zeichenprogramm-vectorworks-traverse-stehend-liegend-korpus-schrankgenerator

 

Neue Parameter für Reihenschrank zum direkten Bearbeiten

Eine neue Schaltfläche “Reihenschrank konfigurieren” steuert in Version 2020 die Verbindungen der Korpusecken, Mittelseiten und Zwischenböden.

Ausserdem lassen sich hier die Plattenstärken angleichen. Somit wird mit wenigen Mausklicks der gewünschte Reihenschrank erzeugt.

Mit einer weiteren Schaltfläche “Reihenschrank erweitern” kopieren Sie bequem einen weiteren Schrank nach rechts oder oben dazu.

Die Aktualisierung erfolgt automatisch.

Alternativ können Sie einen Schrank per Rechtsklick auf den aktiven Schrank hinzufügen.

Die Reihenschrank-Funktionen wurden in die online-html-Hilfe integriert und sind über einen Schalter in der Infopalette des Reihenschranks ausführbar.


tischler-cad-vectorworks-kleiderschrank-mehrere-schubkaesten-gehrung

 

Elegante Suche und Zuweisung von Möbelgriffen

ein neues Feature erleichtert die Griffsuche erheblich.

Ein ausgefeilter Algorhythmus ermöglicht die Suche mit Eingabe eines Suchbegriffs,

anschliessend werden im Vorschaudialog die relevanten Griffe ganz oben angezeigt.

Inhabern eines Updatevertrages stehen im ESS Elements Service Select Portal mehrere tausend Griffe zur Verfügung.


schreiner-Schrankgenerator-vectorworks-moebel-griffe-haefele-hettich-wuerth-grass-blum-schachermayer

Neues Objekt “Blende – Doppelseite”

Ein komplett neu entwickeltes intelligentes Objekt “Blende – Doppelseite” ermöglicht das flexible Zuweisen von Deckleisten oder Doppelseiten.

Das Objekt ist in der Infopalette nachträglich frei einstellbar, eigene Klassen ermöglichen eine detailierte Texturzuweisung.

Eckverbindungen und Dachschrägen werden uneingeschränkt berücksichtigt, ausserdem wird eine stimmige Holzlistenausgabe gewährleistet.

Das intelligente Objekt kann sich über mehrere, Schränke erstrecken, egal in welcher form diese abgeschrägt sind.


tischler-cad-vectorworks-blenden-deckleisten-doppelseiten-fuer-dachschraegen-moebel-schraenke-korpusse

Weitere Neuerungen (Auszug)

  • Ein Doppelklick auf einen Schrank führt nun statt “Bauteilinfos zuweisen” die Funktion “Schrank konfigurieren” aus.
  • In der Stückliste können nun Bauteile für Schübe oder Teile unter einer Mindestdicke von der Ausgabe optional ausgenommen werden.
  • In der Stückliste können nun beliebige Spalten für die Ausgabe ausgenommen werden.
  • Bei Rückwänden bewirkt eine neue Option “Nut an Seiten und Mittelseiten durchlaufend” dass keine Einsatzfräsungen gemacht werden.
  • Bei Schubkästen wird nun das Vorderstück und die Schub-Seite analog zum Hinterstück abgeschnitten, wenn die Nuttiefe entsprechend gross ist.
  • Für senkrechte Sockelblenden an der Korpusseite wurden neue Bohrungen implementiert.
  • Für Rückwände an Mittelseiten und Zwischenböden wurden neue Bohrungen bzw. Körnungen eingeführt.
  • Für Fachböden wurde der Bezugspunkt für Bohrbilder geändert.
  • Eigene Griffe oder Hersteller-Griffe z.B. aus dem Häfele-Katalog können nun in das Schrankobjekt integriert werden, unabhängig des Einfügepunkts.
  • Geteilte Fronten wurden ermöglicht durch die Möglichkeit des genauen Positionierens mehrerer Querfriese per Maßeingabe.

tischler-cad-vectorworks-schrank-mit-Rahmentuere-Rahmenfront-mehrere-Querfriese